Ein Beispiel aus der Praxis

Ein Beispiel aus der Praxis

Wir feiern Bergfest für diese Woche 🙂

und Du hast einen tollen Arbeitgeber, denn er gewährt Dir ein Mobilitätsbudget für Deine private Freizeit. Hast Du Dich mal gefragt, wie ein digitales Mobilitätsbudget eigentlich funktioniert? Gerne möchten wir heute kurz darauf eingehen: Es ist ein schöner Sommertag und Du hast endlich Feierabend. Nach der Arbeit möchtest Du Dich mit Deinen Freunden im Stadtpark treffen und gemeinsam grillen. Du musst vorher aber noch Grillgut und ein paar Getränke einkaufen und buchst Dir daher Dein CarSharing-Fahrzeug. Was gibt es besseres als ein kühles Getränk, eine Bratwurst mit Senf und nette Menschen, die einen umgeben?! Für den Rückweg möchtest Du lieber mit dem Fahrrad fahren und leihst ein Rad vom lokalen BikeSharing-Anbieter. Zu Hause angekommen, schnappst Du Dir Dein Smartphone, öffnest die movever-App und scannst die beiden Belege ein. Nur noch drei Parameter eintragen und schon sind die Belege hochgeladen. FERTIG innerhalb weniger Sekunden! Bei der nächsten Gehaltsabrechnung erhältst Du die Gutschrift aus dem Budgettopf und freust Dich bei einem so tollen Unternehmen zu arbeiten. Wenn Dein Arbeitgeber uns kennenlernen sollte, dann sprich uns unbedingt an. team@movever.de #schöne #momente #in #der #freizeit #mobilitätsbudget #benefit #mitarbeiterbenefit #employerbranding #mobility #mönchengladbach #moenchengladbach #hr #alternativemobilität #recruiting

Top